Hypnose

Nachdem einige BDSM- und Klinik-Dummköpfe immer noch nicht begriffen haben, dass es – neben der Suchtgefahr – höchst riskant ist und sogar tödlich ausgehen kann, sich Procain in die Vene „schießen“ zu lassen, biete ich    d   i   e    Lösung an :

Die Hypnose.

Damit die „boshaften Komiker“ keine Chancen haben, sich mit Fake-Terminen zu profilieren, erwarte ich – zumindest von Neu-Kandidaten !- für derartige Sessions eine Anzahlung.

Kostenloses SMS-Aufgeilen

„Ich habe immer mehr den Eindruck, dass man Freiheit mit Frechheit
Verwechselt“ – Gino Cervi –

Freiheit, die sich – leider in der letzten Zeit wieder vermehrt !- impertinente Flegel herausnehmen!

Sie schicken mir spezielle SMS, um sich – mit Fragen, Erlebnissen, Erklärungen – schlichtweg aufzugeilen. Einige führen sogar vorher ein kurzes, brav klingendes Telefonat mit mir, täuschen also Interesse an einer SM-Session vor und versuchen später, sich sexuell-literarisch per SMS aufzugeilen. Es kommt nie zu einem BDSM-Studio-Besuch!

Die größte Unverschämtheit in der letzten Zeit erlaubte sich ein Österreicher
– wegen des Jugendschutzes habe ich gewisse Worte abgekürzt – :

Guten tag h. Desiree! Sorry bin v. Ihrer stimme u. Anblick geil geworden! Möchte m. Ihnen ausliefern u d. Schmerzen f d. Herrin ertragen! Werde bis auf k. Schäden alles m mir tun lassen, auch klinik! M. Öffn. dehnen lassen, schwere ringe an h. u. Sch. anbringen……..! Hoffe i kann n. Woche kommen! Mfg. Skl. Robert! Soll i bis dahin trainieren!?

der meinen Hinweis

Wolltest du ERNSTHAFT um1termin bitten,oder sollte DAS1simpler VERSUCH sein,meine energie,zeit,aufmerksamkeit KOSTENLOS für dein dich aufgeilendes kopf-kino zu mißbrauchen?!wenn du dich bis17.30h nicht gemeldet hast,darfst du dich anderweitig orientieren!ende.DOM.D.weitere SMS von dir ignoriere ich!

nicht Ernst nahm  und sich – zwei Tage später –  tatsächlich  einbildete, an einem Sonntag von mir kostenlos eine SMS-Erziehung zu erhalten!

G. Tag h. Contessa Desiree! Bitte senden sie mir e. Eszieh. Sms! Bis bald mfg. Skl. Rob.!

Auf meine Andeutung bezüglich Preis für meine Dienstleistung erhielt ich diese Antwort von ihm :

Ich habe sie nicht so geld geil eingeschätzt, bin selbst geschäftsmann u da gibts geld gegen dienstleistung od. Ware! Geld ist nur materie! Ich schicke geld u dann war es das! Skl. Robert! Ps. Währe 1mal i. Monat gekommen!

So, lieber Leser, nun vermag mir mal einer von Ihnen zu erklären, warum es immer wieder Strolche gibt, die  sich einer Domina gegenüber derart übel benehmen?

Mangelnder Respekt, – unverständlicherweise ! – hohes Selbstbewusstsein, Dummheit, Unwissenheit, oder einfach der traurige Traum, dass eine Domina an einem Sonntag ihre Aufmerksamkeit, Zeit und Energie für eine SMS-Erziehung verwendet – dazu noch kostenlos!

Da dieser „Herr Geschäftsmann“ der Meinung ist, dass man auf der Basis „Geld gegen Dienstleistung“ arbeitet, kann ich über über ihn und seine Torheit nur den Kopf schütteln, denn in meinem Fall – erst Vorauskasse, dann SMS-Erziehung – verhält es sich genau seiner Einstellung entsprechend!

Nehmen wir es wie Oskar Wilde und mit ein wenig Humor  : „Wenn ein Mann etwas ganz Blödsinniges tut, so tut er es immer aus den edelsten Motiven heraus.“

Dschaber al-Bakr

Der mutmaßliche IS-Terrorist Dschaber al-Bakr hat sich in seiner Gefängniszelle erhängt – na und ?

Dadurch hat der Deutsche Staat weniger Kosten – Haftaufenthalt, private Anwälte und Psychologen, Dolmetscher, Gerichtsverhandlung !

 

Erstaunlich, dieser Optimismus der Menschheit rundherum ! :

Glaubt man tatsächlich, dass D. al-Bakr irgendetwas verraten hätte, wäre er am Leben geblieben?

Expo Real – 4. – 6. 10. 2016

Die Messe Expo Real München ist eine internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

Dort präsentieren ca. 1.700 Aussteller aus mehr als 30 Ländern ihre Dienstleistungen und Produkte, welche die Immobilienwirtschaft betreffen. Rund um die Immobilie kann man eine Vielzahl von Projektentwicklern und Immobilienberatern, Investoren und Banken treffen und kennen lernen. Dazu Corporate Real Estate Manager, Städte
und Wirtschaftsregionen sowie Dienstleister jeglicher Liegenschaften.

Das ausführliche Konferenzprogramm der Expo Real München bietet eine zuverlässige Übersicht von aktuellen Tendenzen und sonstigen Neuheiten des Immobilienmarktes.
Fachleute aus aller Welt – versiert im Medienbereich, in Politik und Wirtschaft – stehen für Beantwortung von Fragen bezüglich Markt- und Branchenanalysen gerne und hilfreich zur Verfügung.

Außerdem Grand Plaza : eine echte Premiere ! :

Die ursprüngliche Idee einer klassisch-italienischen Piazza wurde auf diese Messe übertragen und gleicht einer Messe eigenen Bühne.

e-mail-Kontakt

„Der Wert eines Menschen hängt ab von der Zahl der Dinge, für die er sich schämt“

George Bernhard Shaw

Nachdem immer wieder perfide Strolche versuchten, meine e-mail Adresse für gewisse Spielchen – zwecks sexueller Konversation und Befriedigung oder sonstiger Unterhaltung – zu benutzen bzw. zu missbrauchen und überhaupt nicht
wirklich interessiert an einer Session waren, habe ich nun meine – bekannte – e-mail Adresse gelöscht und bin über die „Kontakt-Adresse“ – begrenzt auf 100 Zeichen – und über mein mobiles Telefon erreichbar.

Diejenigen, die das bereits gemerkt haben und „eifrig“ versuchen, sich jetzt mit SMS zu profilieren und aufzugeilen, haben keine Chance, da ich nur mit einem „gewissen“ Satz – ein freundlich-strenger Hinweis, mich anzurufen! – antworte!

Georg Schlagbauer

Welch‘ eine Schande für das Münchener Milieu hinsichtlich Diskretion der Kunden!

Wer immer ursprünglich diesen vernichtenden Stein ins Rollen, diesen „erotischen Sumpf“ zu verantworten hat, ist ein Judas übelster Sorte!

Georg Schlagbauer ist ein Politiker, der all seine Ämter gut geführt hat und sich dabei nichts zu Schulden hat kommen lassen. Jetzt wird er von menschenunwürdigen Pamphleten niedergeknüppelt, zerrissen und vernichtet.

Kokain zu konsumieren – selbstverständlich ein strafbarer Tatbestand ! –  ist eine ungute Sache, aber bedeutet – auch für ihn – seine – eigene ! –  Privatsphäre.

In Anbetracht dieser Häme und Gewalt : Es handelt sich um  keine journalistischen Informationen, das ist eine literarische Hinrichtung!
Ich bin ein Gegner jeglicher Drogen, doch es dürfte zahlreichen Personen bekannt sein, dass und in welchen und in wie vielen Kreisen sich ähnliche Gegebenheiten „abspielen“. Unternommen…? : wird meistens nichts!

Bei mir ist Georg Schlagbauer gerne und immer willkommen. In meinem SM-Studio wird für Bargeld behandelt. Ist ein finanzielles  Limit erreicht, geht nichts mehr, wird beendet und verabschiedet, nicht mit Hilfe – und unter Druck ? – von Schuldscheinen weiter gearbeitet!

Apropos : die Werbung für die Prostituierte „Fräulein Larissa“, die zudem noch versucht, als Domina zu agieren und ihr bemerkenswertes Honorar einzufordern, war und ist nicht besonders aufregend!

Also liebe Leser, bezüglich Georg Schlagbauer : nicht verurteilen, sondern in den Spiegel schauen, tief Luft holen und nachdenken, danke!

„Es ist ein Kunststück,Langeweile darzustellen, ohne sie zu erzeugen“ – Jules Romains.

Feiertage, Brückentage, Wochenenden – all das sind Zeiten, die Langeweile, Geilheit, Nachdenklichkeit und unerfüllte BDSM-Phantasien, traurige Erlebnisse hervor rufen…

bei einigen – zum Glück wenigen! – männlichen Menschen – zum Teil alkoholisiert – ohne Beschäftigung, ohne Respekt und Sinn für späte, bzw. nächtliche Zeiten!

Irgendwie hat es sich bis zu jenen üblen Schreiberlingen immer noch nicht herumgesprochen, dass ich als Domina gerne e-mails – über den Bereich SM ! -erhalte, die volkswirtschaftlich – kurz, knapp, klar – verfasst sind und die der Terminvereinbarung – mit evtl. kurzen Hinweisen auf Neigungen und Erfahrungen – dienen, Märchen jedoch ablehne!

Es wird einfach los getippt, e-mail-Adresse der Comtesse bietet sich ja ohne Probleme an. Mal sehen, wie diese Herrin Stellung bezieht, was sie erwidert auf dumme, schlecht und fehlerhaft formulierte Fragen und Schilderungen !!!

Ausgesprochen indigniert ! – reagiere ich !

Besonders auf freundschaftliche, vertrauliche Anreden und Tagebuch ähnliche Geschichten – wen interessiert, wann und ob ein Grillfest stattfindet, dass die Ehefrau verreist ist, die Tochter Geburtstag feiert, die Großmutter vorbei kommt?! – von Männern, die ich überhaupt nicht kenne, wahrscheinlich auch nie kennen lernen werde, da diese Strolche weder die finanziellen Mittel noch den Mut aufbringen, um bei mir als Sklave, Knecht, Proband, Flagellant, TV, DWT u. ä. in meinem Domina-Studio vorzusprechen.

Apropos Sprechen : Viele scheinen immer noch nicht zu wissen, dass das Telefon – übrigens von Alexander Graham Bell – erfunden wurde, um damit Jemanden – in diesem Falle mich – anzurufen! Klingt einfach? Ist es auch !

Wochenend- und Feiertags-Sessions

Es gibt immer wieder männliche Menschen, die – als Erstkandidaten – versuchen, an Wochenenden oder Feiertagen eine Session in meinem Domina-Studio zu erhalten, ohne – angeblich – eine Anzahlung leisten zu können, oder zu wollen.

Ich sage es hiermit nochmals mit aller Deutlichkeit :

Ich vergebe an – mir unbekannte –  Interessierte keine Termine zu dem genannten
Zeitpunkt.

Also : entweder – bereits 1 bis 2 Tage vorher – Bank-Überweisung/Bank-Einzahlung leisten, Handy spontan – und problemlos – aufladen – es gibt tatsächlich Herren, denen dieses zu kompliziert ist!!! -, oder die Online-Überweisung fotografieren und mir per WhatsApp schicken.

Alles ganz einfach, wenn man – n – wirklich will!

Wenn also Derjenige in Allem Schwierigkeiten sieht, weiß ich, wie ernst – und wertvoll! – ihm eine Session bei mir ist, was ich von ihm zu halten habe, und er passt sowieso nicht in mein BDSM-Studio.